unit records
//Home   //About   //Katalog   //Konzertdaten   //Links   //kontakt  English
 
//katalog  //Hans Burgener
IN-SIGHT  
 
Artist: Hans Burgener
 
Album: IN-SIGHT
 
Katalog Nr: UTR 4224
 
Releasedatum: 17.04.2009
 
Albumdauer: 56:11
 
Line-Up: Hans Burgener âEUR" violin
 
Credits: Recorded live by tonstudiolanz.ch at Kirche Amsoldingen and Blumenstein in October 2008
Mastering by Anton Lanz, Switzerland
Produced by Hans Burgener, Switzerland © 2009
 
Liner Notes: âEURoeI hope that Hans Burgener will share with us in the future his feelings many, many more times.âEUR (Barre Phillips, Liner-Notes)
Der Violinist setzt den Bogen an. Kein künstlerisches Konzept steht im Weg, kein organisiertes Jamming mündet in die Endlosgerade. Dennoch gibt es eine Absicht in dieser Musik.
âEURoeIN-SIGHTâEUR nennt der Berner Violinist Hans Burgener seine Solo-CD. 12 Tracks sind darauf, nummeriert von Part I bis Part XII. Sie erzählen von der Auseinandersetzung mit einer Grenzsituation. Burgener holt hervor, was ihn bewegt, lässt es scheinen und verwandeln. Man hört nicht einen Entrückten, eher einen bodenständigen Macher. Dennoch greift die Musik weit in die unfassbaren Dimensionen.
Musikalisch schöpft Burgener aus seinem breiten Erfahrungsspektrum. Er verschränkt Klassisches und Geräuschhaftes, Folkiges und Zeitgenössisches, ohne dass es nach Fusion klingt. Er verfolgt schlicht die Spur, die ihn gerade spielt. Sie ist erfüllt von einem Drängen, einem Reichtum an Ausdrucksweisen. So entstehen Stücke, in denen Barockmusik, Minimal Musik, experimentelle Musik und östliche Musik mit klingen.
Die Kirchenräume in Amsoldingen und Blumenstein im Berner Oberland verleihen dem Sound etwas Ungeschminktes, Elementares. Burgener spielt mit Mehrstimmigkeiten, Zerfaserungen, repetitiven Momenten. Er trägt die Musik wie mit Pinselstrichen auf eine Leinwand. Sie wird plastisch, fasrig, dringlich.
Hans Burgener (57) begann als Kind mit dem Violinunterricht. Er spielte in klassischen Orchestern, aber interessierte sich bald für experimentelle Ausdrucksweisen. Zu seinen wichtigsten Projekten zählen das String-Trio mit Barre Phillips (b) und Martin Schütz (cl), ein Quartett mit Richard Teitelbaum, Günter Müller und Carlos Zingaro und das Trio âEURoeBentâEUR mit dem österreichischen Trompeter Franz Hautzinger und dem englischen Schlagzeuger Steve Noble. Die Konzerttätigkeit führte ihn durch ganz Europa, in die USA, nach Kanada, Japan, Südafrika und Russland.
Burgener initiierte spartenübergreifende Projekte mit Tanz, Bildender Kunst, Theater und Video. Er arbeitete mit Texten von Adolf Wölfli oder liess sich von Hirnforschern der Neurophysiologischen Abteilung der Universität Bern inspirieren. In Bern ist Burgener immer wieder kulturpolitisch in Aktion getreten. Er gehörte zu den Mitbegründern der WIM Bern und war Präsident und Musikvertreter des Vereins Dampfzentrale Bern und der WIM Bern.
âEURzEs ist eine Momentaufnahme der Seelenlandschaft in der Ãoeberzeugung, dass Musik mehr als nur ein Aneinanderreihen von Tönen ist und schon immer Ausdruck von Lebenskraft und Innenschau beinhaltetâEURoe, schreibt Burgener im CD-Booklet zu seinem Solo-Werk. âEURoeIN-SIGHTâEUR lässt einen Instrumentalisten hören, der in der Musik nicht Selbstverwirklichung, sondern Energie sucht.
Pirmin Bossart
 
Links:
 
 
 
Album kaufen und hören bei:
 
musik kaufen bei cede.chmusik kaufen beim iTunesMusicStore
musik kaufen bei Amazon
 
« zurück zur Übersicht