unit records
//Home   //About   //Katalog   //Konzertdaten   //Links   //kontakt  English
 
//katalog  //Yves Massy
Nocturne Schématique  
 
Artist: Yves Massy
 
Album: Nocturne Schématique
 
Katalog Nr: UTR 4069
 
Releasedatum: 01.04.1995
 
Albumdauer: 47:00
 
Line-Up: Olivier Clerc âEUR" Batterie & Percussions
Vinz Vonlanthen âEUR" Guitares & Banjo
Michel Wintsch âEUR" Piano & Accodéon & Orgues
Yves Massy âEUR" Trombone & Voix
 
Credits: Enregistré les 25 & 26 octobre 1993 au studio 1 de la Radio Suisse Romande à Lausanne par Blaise Favre
Monté par Blaise Favre et Michel Wintsch
Produit par "Ouate Ze Poque" et NHP
 
Liner Notes: Eine lebendige und spontane Musik
Nocturne Schématique: Dahinter steckt die Vorstellung jenes Abdrucks, den ein Gegenstand auf seiner Umgebung hinterlässt. Der Gegenstand ist verschwunden, besteht aber weiter in seiner Spur, seinem Geruch, der Erinnerung âEUR" was alles die kommenden Gegenstände oder Verhältnisse beeinflussen und modellieren wird. Ich vergleiche das mit homöopathischer Medizin: Eine heilende Substanz wird verdünnt bis zu ihrem Verschwinden. In der Flüssigkeit bleibt gewissermassen nur die Spur jener Substanz, und doch ist es diese "Erinnerung", die den heilsamen Prozess in Gang setzt. Nocturne Schématique: In dieser Musik, auf dieser CD, finden sich die Spuren unserer individuellen Geschichten. In den Kompositionen klingen Tausende von nicht aufgenommenen Kompositionen mit. In einem Stück findet sich auch die Spur eines Telephonbuchs, das auf ein Klavier fällt. In den Improvisationen lebt der Abdruck der Gruppe weiter, die Gruppe schliesslich lebt von der nötigen Freiheit, eine lebendige und spontane Musik zu kreieren. Nach dem Musiktheater ("Vier Minuten Dreiunddreissig"), nach "AujourdâEURTMhui Madame" und der "Fanfare du Loup" kehrt Yves Massy zurück zu einer intimen und leisen Musik. Das Herz dieser CD besteht eigentlich aus dem Trio Vinz Vonlanthen, Michel Wintsch, Yves Massy, die seit 1993 zusammenarbeiten, meist auf der Basis von eigenen Kompositionen, gelegentlich auch als Neuinterpreten von Frank Zappa. Der Perkussionist Olivier Clerc koloriert auf dieser CD Gedichte von Federico Garcia Lorca und von William Blake. Das Resultat ist Musik zur Nacht, geheimnisvoll, lyrisch, durchsichtig.
 
Links: www.mozpy.com
 
 
 
Album kaufen und hören bei:
 
musik kaufen bei cede.chmusik kaufen beim iTunesMusicStore
musik kaufen bei Amazon
 
« zurück zur Übersicht