unit records
//Home   //About   //Katalog   //Konzertdaten   //Links   //kontakt  English
 
//katalog  //Rosset Meyer Geiger feat. DePhazz etc.
Lucy's Dance EP  
 
Artist: Rosset Meyer Geiger feat. DePhazz etc.
 
Album: Lucy's Dance EP
 
Katalog Nr: UTR 4308
 
Releasedatum: 28.10.2011
 
Albumdauer: 24:01
 
Line-Up: Josquin Rosset - Piano
Gabriel Meyer - Bass
Jan Geiger - Drums
feat. DePhazz, Matthew Herbert, N.O.H.A., Kafi-D, J.M.G.
 
Credits: Recordet by Manuel Egger
Mastered by Brian Gardner
Cover: Handmade Dichromate Gumprint by Josquin Rosset
 
Liner Notes: "Lucy's Dance EP" - Die neue Produktion von Rosset Meyer Geiger.
Josquin Rosset (piano), Gabriel Meyer (bass) und Jan Geiger (drums) sorgten 2010 mit ihrem Debut-Album "what happened" für Furore. In Japan wurde das Werk als bestes Jazz-Album 2010 mit Gold ausgezeichnet. Die internationalen Kritiken bis hin zum New Yorker Cadence Jazz Magazine waren voller Lob: Von einem der besten in unserer Zeit auftretenden Jazz-Piano-Trios war z.B. im All About Jazz Italia die Rede. "what happened" wurde Unit Records Bestseller 2011 und musste schon zweimal nachgepresst werden.
Seit dem Abschluss der Aufnahmen arbeiten die drei St. Galler Musiker nun an ihrem nächsten Album, das im Frühjahr 2012 aufgenommen wird und bis Ende desselben Jahres erscheinen soll.
Gleichzeitig hat nun aber das Trio an einem ganz anderen Projekt gearbeitet und legt in Zusammenarbeit mit verschiedenen internationalen Künstlern der Elektro-, Drum'n'Bass-, Jazz-Lounge- und Grooveszene die EP âEURzLucy's DanceâEURoe vor. Im Frühjahr 2011 wurde ein einziges, tanzbares, grooviges Boogaloo-Jazz-Stück im akustischen Trio-Original aufgenommen und N.O.H.A., Matthew Herbert, Kafi-D, J.M.G. und DePhazz zur freien Verarbeitung übergeben. Entstanden sind fünf Remixes, die sich in ihrer Art so sehr voneinander unterscheiden, dass jede Bearbeitung zu einem eigenständigen Stück wurde. Frei nach ihrer Kreativität und ohne Einschränkung konnten die Künstler die Originalversion auseinanderreissen, neu anordnen, zerstückeln, untermalen, übermalen, ergänzen âEUR" also völlig neu gestalten.
N.O.H.A. aus Köln bearbeitet das Stück zu einem clubfähigen Drum'n'Bass-Tune, das mit seinen tiefen Bässen und seinem Beat manch ein Tanzbein zum Schwingen bringt. Der Londoner Matthew Herbert bleibt seinen Prinzipien treu und benutzt sogar ausschliesslich das Originalmaterial, das er aber umso stärker digital verarbeitet und so ganz neue Klänge entstehen lässt. Der St. Galler Jazzpianist und Experimental-Electronic-Künstler Kafi-D macht aus dem originalen Vierviertelgroove ein Siebenachtel mit ausgedehntem Drum-Solo, während J.M.G. im House-Stil einen unglaublich treibenden Beat vorlegt. Krönender Abschluss ist der loungige Remix von DePhazz, der in seinem Aufbau dem Original am Nächsten kommt, aber schon ab den ersten paar Tönen als DePhazz erkennbar ist. Lucy's Dance EP - ein unglaublich vielseitiges Potpourri aus verschiedensten Stilrichtungen, zusammengehalten und inspiriert durch das Original von Rosset Meyer Geiger.
Auch als 12"-Vinyl-EP erhältlich: UTR4309
 
Links: www.rossetmeyergeiger.com
 
 
 
Album kaufen und hören bei:
 
musik kaufen bei cede.chmusik kaufen beim iTunesMusicStore
musik kaufen bei Amazon
 
« zurück zur Übersicht