unit records
//Home   //About   //Katalog   //Konzertdaten   //Links   //kontakt  English
 
//katalog  //Jazz Community
Il Topo  
 
Artist: Jazz Community
 
Album: Il Topo
 
Katalog Nr: UTR 4001
 
Releasedatum: 01.01.1983
 
Albumdauer:
 
Line-Up: Hans Kennel âEUR" tp, flh
Heiner Althaus âEUR" ts
Paul Haag âEUR" tb
Jürg Ammann âEUR" p
Michel Poffet âEUR" b
David Elias âEUR" d
 
Credits: Aufgenommen (recorded): "live" 20. April 1983
Konzert in der Mühle Hunziken, Rubigen
Tonaufnahme (recording and mixing): Mobiles Tonstudio Peter Pfister, 8965 Berikon
Produktion (produced by): Paul Haag
 
Liner Notes: Eine Maus âEUR" IL TOPO âEUR" frisst sich zähe durch Käse. Mir fällt ein Vergleich ein: Die Maus Jazz fordert ihren Anteil vom helvetischen Kulturkäse âEUR" oder von der vollreifen Käsekultur? Mäuse sind Ungeziefer. Manche Leute fürchten sich gar vor ihnen.....
Auf der Schweizer Jazzszene mit ihren häufigen Wandlungen mit Gründungen und Auflösungen von Gruppen stellt die JAZZ COMMUNITY ein Kontinuum dar. Die Vorgeschichte dieser Potbop-Band reicht Jahre zurück. 1973 entstand das Sextett MAGOG, dessen Bläsergruppe schlussendlich aus Hans Kennel, Heiner Althaus und Paul Haag bestand. Diese Gruppe erweckte über die Landesgrenze hinweg Aufmerksamkeit âEUR" nicht zuletzt dank zweier LPs und guten Auftritten am Jazzfestival Montreux und anderswo. (Evasion Records EA 100 812, Japo Records 6001).
Die Bläsergruppe blieb beisammen, als nach der Auflösung von MAGOG 1978 die JAZZ COMMUNITY aus der Taufe gehoben wurde. Dies war ein glückliches Ereignis, denn die drei bildeten ein homogenes Team im Satzspiel und hatten solistisch sehr unterschiedliche Eigenschaften. Kennel, ursprünglich einer der ersten Hard-Bop-Spieler in der Schweiz, entwickelt sich ständig weiter und ist ein ebenso reifer Balladenspieler wie auch findiger freier Improvisator geworden. Haags Posaunenstil hat viel von der Erdigkeit des frühen Jazz bewahrt und lässt nie gleichgültig. AlthausâEURTM Improvisationen bewegen sich hingegen in den Wolken, auch wenn sie zuweilen den Boden tief aufkratzen. Die JAZZ COMMUNITY stellte sich 1979 am Jazzfestival Montreux vor âEUR" ein Konzert, das erneut mit einer Live-Schallplatte dokumentiert wurde (Bellaphon 2740 001).
1981 wurde wiederum die Rhythmusgruppe ausgewechselt. Schrittweise stiessen drei junge Berner Musiker zur Band, die ihrerseits wie eine Einheit funktionieren. Jürg Amman, Michel Poffet und David Elias haben im Trio und mehr als 5 Jahre lang bei UEPSILON zusammengespielt und sich zu einer der lebhaftesten Rhythmusgruppen der heutigen Schweizer Jazzszene entwickelt. Aber da wurde nicht einfach ein neuer Motor in eine bewährte Karrosserie eingebaut. Der Charakter der JAZZ COMMUNITY veränderte sich vor allem wegen Ammann und Elias, deren Stil sich von ihren Vorgängern Armin Keil und Alex Bally deutlich unterscheidet. Ins Gewicht fällt auch der neue Beitrag von Ammann als ein Themenschreiber, der gängige Schemen zu vermeiden versteht.
Dieses Doppelalbum ist erneut eine Live-Aufnahme und eine Art von Zusammenfassung des Repertoires der heutigen JAZZ COMMUNITY.
Die Maus nagt indessen beharrlich weiter..... IL TOPO: für "angefressene" Postbop-Liebhaber.
Jürg Solothurnmann
 
Links:
 
 
 
Album kaufen und hören bei:
 
Das Album ist momentan noch nicht im Onlinehandel erhältlich.
Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
 
« zurück zur Übersicht