unit records
//Home   //About   //Katalog   //Konzertdaten   //Links   //kontakt  English
 
//katalog  //Mats-Up
 
 
Artist: Mats-Up
 
Album: "5"
 
Katalog Nr: UTR 4235
 
Releasedatum: 09.10.2009
 
Albumdauer: 47:32
 
Line-Up: Matthias Spillmann âEUR" trumpet, flugelhorn, alto flute
Reto Suhner âEUR" alto saxophone, alto clarinet
Colin Vallon âEUR" piano
Dominic Egli âEUR" drums
Patrice Moret âEUR" bass
 
Credits: All compositions by Matthias Spillmann (SUISA) except 5 by Domenic Landolf
Recorded at Studio du Flon, Lausanne, Switzerland, October 2008
Recording, Mixing and Mastering Engineer: Benoît Corboz
Producer: Matthias Spillmann
Executive Producer: Harald Haerter
 
Liner Notes: VON KOPF BIS FUSS
Nach dem überwältigenden Erfolg der dritten CD-Produktion âEURoeSame Pictures âEUR" New ExhibitionâEUR (der Bearbeitung von Mussorgskys âEURoeBilder einer AusstellungâEUR), kommt es im bald zehnjährigen Bestehen von Mats-Up zur ersten Neuorientierung.
Wir sollten mit Matthias Spillmann den Aufbruch zu neuen Ufern wagen: Der ausdrucksstarke Trompeter hat Mats-Up nicht nur zum Quintett geschrumpft, sondern auch teilweise umbesetzt. Von den Musikern, die auf âEURoeSame Pictures âEUR" New ExhibitionâEUR mitmachen, sind neben dem Leader noch der druckvoll-schnörkellose Tiefton-Spezialist Patrice Moret und der zwischen Eleganz und Entfesselung oszillierende Schlagzeuger Dominic Egli mit von der Partie. Dazu kommen mit Reto Suhner (Sax) und Colin Vallon (Piano) zwei formbewusste und doch befreit aufspielende Improvisatoren, die sich nicht zuletzt durch ihren äusserst sensiblen Umgang mit klanglichen Nuancen hervortun.
Für dieses hochkarätige Quintett hat Spillmann neue Stücke komponiert, die sich durch die hymnische Strahlkraft lyrischer Melodien und die aufwühlende Wucht afrikanischer Rhythmen auszeichnen. Diese schillernden Stücke zielen darauf ab, den osmotischen Ideenaustausch zwischen den hellhörigen Musikern in Gang zu bringen. Mit anderen Worten: Alle Beteiligten sollen sich möglichst spontan an einem âEURoework in progressâEUR beteiligen. Der primus inter pares Spillmann gibt zwar die Konturen und Schraffierungen vor, überlässt aber die Farbgebung der kollektiven Intuition.
Die âEURoeMetaphysical Dance MusicâEUR von Mats-Up macht nicht vor der Gürtellinie halt âEUR" sie fährt in die Beine und bringt gleichzeitig die grauen Zellen im Oberstübchen zum Vibrieren. Sie erfasst uns von Kopf bis Fuss.
 
Links: www.matsup.ch
 
 
 
Album kaufen und hören bei:
 
musik kaufen bei cede.chmusik kaufen beim iTunesMusicStore
musik kaufen bei Amazon
 
« zurück zur Übersicht