unit records
//Home   //About   //Katalog   //Konzertdaten   //Links   //kontakt  English
 
//new releases  //Thibault Falk 4tet
Sur Le Fil  
 
Artist: Thibault Falk 4tet
 
Album: Sur Le Fil
 
Katalog Nr: UTR 4273
 
Releasedatum: 19.11.2010
 
Albumdauer: 74:30
 
Line-Up: Thibault Falk âEUR" piano
Josh Yellon âEUR" tenor, soprano sax
Andreas Lang âEUR" bass
Marcin Lonak âEUR" drums
 
Credits: Aufgenommen am 23, 24 März 2010 bei Audio Cue, Berlin
 
Liner Notes: Geschichten brauchen kein Konzept. Eine Geschichte ist selbst Konzept genug. Geschichten verlangen nach Form, Fluss und Fantasie. Thibault Falk ist ein leidenschaftlicher Geschichtenerzähler. Deshalb mag es kaum verwundern, wenn er eben nicht nach Konzepten sucht. Die Songs auf âEURzSur Le FilâEURoe fliessen ihm und seinen Gespielen aus der Hand. Sie scheinen aus sich selbst heraus zu leben, harren nicht der Analyse oder Hinterfragung. Ihre innere Triebkraft ist jene poetische Stringenz, die keines Ãoeberbaus bedarf.
Thibault Falk erzählt uns die alte Geschichte von Aufbruch und Wiederkehr. Es ist das unsterbliche Thema des Künstlers, den es in die Ferne zieht, bis er endlich in der Heimat findet, wonach er so lange draussen gesucht hat. Vielleicht scheint dieses Sujet auf den ersten Blick nicht mehr ins virtuelle Zeitalter zu passen, in dem sich unsere Umwelt schneller verändert, als wir uns von einem zum anderen Ort bewegen können. Irrtum, denn Sehnsüchte und Urinstinkte lassen sich nicht vom Wandel der Zeiten manipulieren. Thibault Falks Geheimnis ist Kontinuität. Und doch bricht er mit Erwartungen. Er lässt sich nicht vom Klischee der Ferne verführen, bringt uns keine exotischen Sounds aus der Fremde mit, die von abenteuerlichen Begegnungen künden würden. Der Pianist ist ein Romantiker, aber kein Schwärmer. Falk ist in der weiten Welt kein anderer geworden, sondern er lernte schätzen, lieben und verteidigen, was er zuhause hat. Zurück in Berlin breitet er sich in jenen Klängen aus, die er hier zurückliess. Die Wärme, Intimität und vertraute Nähe, die er mit seinen Bandkollegen einst genossen hatte, riss eine Lücke, die er auf Reisen nicht schliessen konnte.
So knüpft er mit seiner neuen CD unmittelbar dort an, wo er mit der letzten aufgehört hat. Vorwärts zu den Wurzeln. Thibault Falk muss sich nicht auf jedem Album neu erfinden, um auszudrücken, was ihn ausmacht: Beständigkeit in der Bewegung, Verlässlichkeit in der Flüchtigkeit, Ruhe in der Hektik. Seine Erzählungen wirken vertraut. Wir kennen diesen Ton aus der Jazzgeschichte. Falk hat kein Problem damit, sich zum Jazz in seiner reinsten Form zu bekennen. Der heitere Hauch von Sepia âEUR" nicht nur im Ton. Sondern auch im Miteinander seines Quartetts âEUR" baut eine direkte Brücke zwischen Erinnerung und Gegenwart.
Nicht zuletzt ist âEURzSur Le FilâEURoe eine Berliner Platte, denn sie erzählt eine Geschichte, wie sie für die Spree-Metropole typisch ist. Vier Musiker, die sich hier treffen, ihre Wurzeln jedoch in Frankreich, Polen, Dänemark und den USA haben. Jeder bringt nicht nur seine eigenen Geschichten mit, sondern auch seinen Slang, seine Marotten und Vorlieben. Und doch wird aus alledem Berlin. Unbeeindruckt von den ständig wechselnden avantgardistischen Jargons, die um 2010 in Berlin vorherrschen, spielen sie ganz frei und gelöst. Ihre Freiheit ist keine strukturelle, sondern eine idiomatische. Denn eine Geschichte braucht kein Konzept. Sie verlangt nur nach Form, Fluss und Fantasie.
Wolf Kampmann
 
Links: www.thibault-falk.de
 
 
 
Album kaufen und hören bei:
 
musik kaufen bei cede.chmusik kaufen beim iTunesMusicStore
musik kaufen bei Amazon
 
« zurück zur Übersicht