unit records
//Home   //About   //Katalog   //Konzertdaten   //Links   //kontakt  English
 
//new releases  //Orioxy
Tales  
 
Artist: Orioxy
 
Album: Tales
 
Katalog Nr: UTR 4274
 
Releasedatum: 22.10.2010
 
Albumdauer: 37:42
 
Line-Up: Yael Miller âEUR" lead vocal
Julie Campiche âEUR" harp, vocals
Manu Hagmann âEUR" double bass
Nelson Schaer âEUR" drums
 
Credits: Recorded by Renaud Millet-Lacombe at studio de la Fonderie, Fribourg on February 21 & 22th, 2010
Mixed by Renaud Millet-Lacombe at Hush Sound Studio, Geneva
Mastered by Philippe Teissier du Cros, Paris on June 14th 2010
Produced by Orioxy & Renaud Millet-Lacombe
 
Liner Notes: Orioxy ist eine Welt aus âEURzBlue JazzâEURoe, Gewürz und Begegnungen.
Gewürz ist die israelische Sängerin und Songwriterin Yael Miller. Yael hat sich von Rock, Funk, Jazz, Klassik prägen lassen, aber auch von Kial, dem klassischen Gesang Nordindiens. Die natürliche Entwicklung ihrer Stimme führte sie von New York über Frankreich nach Genf, wo sie Julie Campiche traf.
Letztere spielt Harfe und integriert ihr Instrument mit Energie und Talent ins Universum des Jazz. Unter Julies Fingern âEURzgroovenâEURoe die Saiten der Harfe und entfalten eine verblüffende und zugleich persönliche Klangpalette. Geschickt und mit Naturell bereichert sie die Harfenklänge um innovative und moderne Möglichkeiten und lässt einen neuen Horizont der Harfenmusik erblicken.
Orioxy ist auch die Begegnung mit dem Bassisten Manu Hagmann und dem Schlagzeuger Nelson Schaer. Mitgebracht haben die beiden ihren ganz persönlichen Stil, den Puls und die Farbpalette, die sich aus ihren zahlreichen Erfahrungen und ihrer Liebe zur Jazztradition nähren.
Orioxy spielt eigene, aus diversen Einflüssen inspirierte Kompositionen und öffnet einen Klangraum, in dem Instrumente versuchen, im Dialog neue Grenzen zu erforschen. Ob sanft und innig oder wild und stürmisch: Orioxys Musik bleibt stets eine intensive und gespannte Gratwanderung.
Wie in einem Märchen führt uns ihr Album-Erstling âEURzTalesâEURoe auf eine wunderliche Reise. Die ersten Minuten lenken uns ins Universum des Pop-Rocks, doch der Weg ist voller Ãoeberraschungen, die das Publikum auf Trab halten. Von der Spieldose bis zum äthiopischen Dub und vorbei an keltischen Konsonanzen stürzt sich die Band in ein Abenteuer, bei dem sich Milde mit Tollheit mischt. Orioxy zieht uns in den Bann und weckt die imaginäre Welt, die seit unserer Kindheit unter dem Bett schläft.
 
Links: www.orioxy.net
 
 
 
Album kaufen und hören bei:
 
musik kaufen bei cede.chmusik kaufen beim iTunesMusicStore
musik kaufen bei Amazon
 
« zurück zur Übersicht